Freitag, 11. September 2015

S*A*L*E

Der Herbst steht vor der Türe, und ich brauche Platz! Deshalb wird es auf meiner Facebook-Seite schon bald einen kleinen S*A*L*E geben mit sommerlichen Einzelstücken (u.a. T-Shirts, Leinenhosen, Schürzenkleider...)!

Ihr wisst ja, der nächste Sommer kommt bestimmt, und jetzt könnt ihr nochmal ein richtiges Schnäppchen machen!

Vorbeischauen lohnt sich also!






Mittwoch, 12. August 2015

12 von 12 im August 2015

Wie versprochen kommen heute mal wieder 12 Fotos von meinem heutigen Tag, dem 12. August 2015. 

Wir haben noch diese Woche Ferien, ab nächster Woche ist das kleine Kind ein Kindergartenkind und das grosse Kind immer noch ein Kindergartenkind. Der Urlaub am Meer liegt schon lange hinter uns, und irgendwie fühlt sich alles schon nicht mehr so nach Ferien an, die Zeichen stehen vielmehr auf wanngehtsdennendlichwiederlos. 

Aber nun gut, hier die Bilder von heute:



7:30
Der Tag beginnt mit Wäsche, Mittwoch ist Waschtag, und das ist schon die zweite Ladung.



8:00
Lego und Playmobil mit dem Freund, der seit einer guten Woche jeden Vormittag bei uns ist.




9:45
Schwimmkurs für die zwei Grossen, die Kleine und ich sitzen am Beckenrand. Das machen wir nun schon die zweite Woche täglich um diese Zeit. Noch zwei weitere Tage to go.




11:15
Den Freund des grossen Kindes abliefern, dann zügig nach Hause laufen, an diesem Baumhaus vorbei. Denn zu Hause warten schon die nächsten Kinder, die heute bei uns betreut werden.




12:30
Schnell kochen und dann die inzwischen fünfköpfige Kinderschar verköstigen. Mit Nachtisch, ist ja klar.



13:30
Die Kinder sind aus meinem Blickfeld ins Spielzimmer verschwunden. Ich gönne mir einen eiskalten Kaffee.



13:45
Der Kaffee verfehlt seine Wirkung, und ich muss mich ein bisschen aufs Sofa legen. Ein bisschen Ferienstimmung kommt auf.



15:00
Aber nicht lange, dann steht der nächste Programmpunkt an: Mit der Tram in die Stadt, um in der Bibliothek Bücher abzugeben. Und wenn wir schon mal sind, auch ein par neue Bücher ausleihen. Und Hörspiele. Und Filme. Für Kinder, versteht sich. 




16:15
Zvieri.




16:15
Geschirrspülmaschine ausräumen. Zum zweiten Mal heute.




17:00
Die Kinderanzahl ist wieder auf die gewöhnlichen zwei geschrumpft. Die zwei sind total platt von der Hitze und dem Tag und deshalb gibts im inzwischen wieder aufgeräumten Spielzimmer einen Film.



18:30
Ich vor meinem Bett, sehnsuchtsvoll.



(Mehr 12 von 12 gibts wie immer hier.)

Dienstag, 11. August 2015

Bald wieder Meer.

...ihr werdet es nicht fassen, aber morgen ist der ZWÖLFTE und ich bin wild entschlossen, mal wieder die 12 von 12 - Fotostory mitzumachen.

Bis dahin lasse ich euch ein bisschen Meer da.






Dienstag, 14. April 2015

Rückblickende Zusammenfassung

Eine kleine Warnung vorneweg: heute gibts eine Bilderflut für euch! 

Eine rückblickende Zusammenfassung meines kreativen Schaffens der letzten Monate, damit verbundene Erkenntnisse und weitere Ziele und Vorhaben. Da hat sich nämlich ein bisschen was getan.


Den Anfang machen eine Runde Pyjamas, die ich im Winter genäht habe. Die Kinder brauchten warme Pyjamas, und das finde ich gar nicht einfach zu finden (wenn man nicht einen Polyester-Anzug haben möchte). Die Sternen-Pyjamas sind nämlich aus kuscheligem Bio-Baumwoll-Nicki von Lillestoff. Und wie es scheint, geht es anderen Leuten genauso, denn ich habe spontan noch einige von den Pyjamas verkauft. :-)
Die anderen Pyjamas aus dem Drache-Kokosnuss-Stoff waren Weihnachtsgeschenke für unsere Kinder, die grosse Kokosnuss-Fans sind. Auch wenn mir persönlich der Stoff viel zu schrill ist, aber als Pyjama ist es einfach toll! Und die Kinder waren sehr erfreut, ist ja klar.




Apropos erfreute Kinder: Ich liebe ja die Aktion "My Kid Wears", eine "montägige Linksammlung von selbstgemachten Outfits/Kleidungsstücken am Kind" von Julia aka Fräulein Rohmilch. ABER: Fotografierwillige Kinder! Outfitdiskussionen!! Noch ein bisschen Zeit übrig!!! Montag!!!! Kurz gesagt, das klappt bei uns quasi nie. Deshalb hier eine kleine Zusammenfassung von selbstgenähter Lieblingskleidung, die immer wieder gerne getragen wird. Noch! Und damit sind wir beim ersten Ziel, das ich mir selbst gesetzt habe: so viel wie möglich für meine Kinder nähen! 


Und ja, manchmal stricke ich auch.


Neben Kleidern nähe ich auch immer mal wieder ein paar Täschchen. Ich liebe ja diese Täschchen und kann sie auch immer für irgendwas gebrauchen. Und somit werden auch meine Freundinnen an ihren Geburtstagen hin und wieder mit so einem Täschlein beglückt. Und meine grosse Leidenschaft ist ja auch, schöne retro Frotteetücher zu neuem Leben zu erwecken, wie bei dem Necessaire ganz links.




Eine letzte Runde Ärmellätzchen ist zum Jahresbeginn fertiggeworden, welche ich seit zwei Jahren speziell für einen Laden genäht habe. Ich habe mich während des Nähens entschlossen, dass ich damit eine Pause machen werde. Zu viele Baustellen, zu viele Produkte, zu viele Termine. Auch wenn ich diese hier besonders schön finde, hat mich das wirklich erleichtert und entlastet.




Ein paar private Nähprojekte für den Nachwuchs meiner Freundinnen...



...Röckchen... 

(die Röcke ganz rechts hat eigentlich das Christkind genäht, für die Verkleidungskiste, allerdings wusste das Christkind leider nicht, dass nur bodenlange Röcke so RICHTIGE Prinzessinenröcke sind...tja...)



Und dann noch eine Entscheidung, die sich so im Laufe des letzten Kleinbullerbü-Jahres herauskristallisiert hat: mein Schwerpunkt sind und bleiben HOSEN. Ich liebe Hosennähen. Ich liebe diese Hosen. Ich werde inzwischen mit "Du bist doch die mit den Hosen, oder?" in der Stadt angesprochen. 
JA, ICH BIN DIE MIT DEN HOSEN.




Streifenjeans und andere coole Hosenstoffe in nicht allzu bunten Farben. Blau, braun, rot. Nicht nur für Jungs, aber vor allem auch für ebendiese.


Und weil ich eben jetzt die mit den Hosen bin, habe ich eine neue Hosenform mit ins Programm genommen: die coolen Pump-it-up Hosen nach dem Schnittmuster von "Hedi näht"
Als gemütliche Hose für zu Hause, als lässige Sommerhose, oder als Turnhose. Das Nähen dieser Hosen macht richtig gute Laune! 




Und zu guter Letzt noch ein Marktfoto vom Matthäusmarkt in Basel im März, von mir (rechts) und meiner lieben Marktfreundin Nicole von Nicilicious
Und schon bald gibt es hoffentlich den nächsten Markt in dieser Besetzung! :-) Ich freue mich!


So, und jetzt gehts weiter! Mit Hosen, mit Kinderwünschen, mit Freude, mit lokalen Märkten. 

Donnerstag, 12. März 2015

12 von 12 im März 2015

Man höre sehe und staune, hier auf dem Blog gibts auch mal wieder einen neuen Eintrag!

Ich weiss auch nicht, wie es dazu kommen konnte, dass ich eine mehrmonatige Pause eingelegt habe....so viel gäbe es zu erzählen, so viel Genähtes zu zeigen. Zu viel! Deshalb fange ich einfach heute so an, als hätte es keine ewig lange Pause gegeben. Einfach mittenrein in den Alltag in Kleinbullerbü. Und was wäre da besser geeignet, als meine geliebten 12 Fotos vom 12.?! 

Also aufgepasst, es geht los! 



Der Tag beginnt nach eine kurzen Nacht mit Sonnenschein. Könnte schlimmer sein!



Das grosse Kind muss in den Kindergarten gebracht werden. Das kleine Kind und ich erledigen das. Auf dem Rückweg stösst Tageskind Nummer 1 zu uns, und mit zwei Laufrädern geht es weiter zum Einkaufen.



Schnell durch den Laden rennen und das Nötige einkaufen, bevor den kleinen Damen einfällt, was sie auch noch gerne einkaufen würden. Heute klappte das.
Der Donnerstag steht bei uns ganz im Zeichen der Nahrungsaufnahme. Mit insgesamt 5 Kindern (so viele werden es heute im Laufe des Tages noch werden) reicht es nicht, mal eben eine Banane als Zwischenmahlzeit anzubieten. Die Herrschaften haben in der Regel einen gesunden Appetit!



Ich koche schon mal ein wenig vor, die Damen spielen. Natürlich noch Spülmaschine aus- und einräumen, Streit schlichten, Unterhemden in Strumpfhosen stecken, Stifte spitzen, Mails lesen und beantworten und so weiter meinerseits parallel dazu.



Die erste Früchteladung des Tages.



Ich schneide Hosentaschen zu. Mit Kaffee. Mehr zu den Hosentaschen dann demnächst.



E ist so ruhig, was machen die beiden? Alles gut. Verkleiden und Prinzessinpiratinmeerjungfrauritterinkönigin ist angesagt. Wers nachspielen möchte: einfach alles vorhandenen Tücher um sich wickeln und knoten. Schmetterlingsflügel, Ketten, Kronen, Blumen, Piratenfahnen: immer dran. (Auf dem Foto seht ihr die harmlose Version!)



Dessert vorbereiten. Dann schnell los, das grosse Kind sowie Tageskind Nummer 2 im Kindergarten abholen. Mit allen schnell wieder heim, da Tageskind Nummer 3 aus der Schule kommt und zum Mittagessen zu unserer lustigen Runde dazustösst. 



Kartoffelbrei, Hackfleischbällchen und Gemüse. Lecker.



Alle Kinder nach dem Zähneputzen in einen Raum stecken und das Chaos in der Küche beseitigen. Mal wieder Spülmaschine einräumen, klebrige Stellen an allen Stellen abwischen, Erbsen zählen vom Boden auflesen.



Die aufkommende Ruhe schnell nutzen und zwei Hosenknie flicken. Wie machen das eigentlich Leute ohne Nähkenntnisse? Ich muss ständig Hosen flicken!



Die Sonne lacht immer noch, die Kinder sind quengelig und im Wechsel beleidigt. Rausgehen hilft! Naja, es gibt zumindest mehr Platz. Am frühen Abend dann mit einem Schlag drei Kinder weniger. Puh. Nur noch das grosse und das kleine Kind von draussen reinlocken. Klappt.



Und wer jetzt mitgezählt hat: Das ist Bild Nummer 13. Das Bonusbild aufgrund langer Abwesenheit ;-) Ich muss euch doch noch mein aktuelles Lieblingsküchentool vorstellen: mein Smoothiemaker! Okay, Mixer. Aber ich mache ausschliesslich Smoothies darin, jeden Tag. Immer mit Ingwer, und fast immer mit TK-Himbeeren. Pfnamtastisch!

Einen schönen Abend allerseits, und bis ganz bald!


(Mehr 12 von 12 gibts wie immer hier.)

Mittwoch, 19. November 2014

Winter-Weihnachts-Märkte

Die Markttermine für Kleinbullerbü für diesen Winter stehen fest!

Ich werde an vier Märkten in Basel vertreten sein. Im Gepäck habe ich vor allem kuschelige Westen, Cordhosen und Wollwalkhosen. Und hier sind die Termine:


Hofmärt: Samstag, 22.11., 9-18 Uhr (Reiterstrasse 16, Basel)

LUX - Mobiler Laden für Handwerk & Nostalgie: Samstag, 29.11., 10-21 Uhr und Sonntag, 30.11., 11-17 Uhr (Gundeldingerfeld, Querfeldhalle, Dornacherstrasse 192, Basel)

Zimtmarkt: Samstag, 13.12., 10-17 Uhr (Matthäuskirche, Feldbergstrasse, Basel)

Mühlenmarkt: Samstag, 20.12., 11-18 Uhr (Aktienmühle, Gärtnerstrasse 46, Basel)



Jetzt freue ich mich auf dem kommenden Samstag, das Wetter soll jedenfalls schon mal gut werden ;-)


Freitag, 17. Oktober 2014

Herbstschnipsel

Hoppla, jetzt ist schon wieder fast ein Monat vorbei, und ich komme irgendwie gar nicht mehr zum bloggen. Nicht mal meine geliebten "12 von 12" schaffe ich im Moment.

Aber hin und wieder mache ich doch ein paar Fotos, wenn auch nur mit dem Handy. Und genau diese Fotos bekommt ihr jetzt, ein Best-of der letzten Wochen!



Anfang September habe ich mal wieder an einem Markt teilgenommen. Mit vielen Spielhosen, Pixi-Hüllen und noch ein paar Michelmützen. 
Das Wetter war bombastisch, so dass die Leute den Tag wohl lieber anderweitig genutzt haben, als zu shoppen.

Schade, aber so ist das eben mit den Märkten, da steckste nicht drin! ;-)




Immerhin konnte nochmal das Sommerröckchen aus meinem liebsten Apfelstoff ausgeführt werden (und hinten ganz klein im Bild kommt eine Piraten-Spielhose angelaufen), bei einer wunderschönen Feier von Freunden mitten im Nirgendwo im Schwarzwald.
Ein Spätsommerträumchen!

Schnitt: FeeFee Lümes



Aus einem weiteren Lieblingsstoff (Wolkenjersey) entstand in Kombination mit einem kuscheligen Sweat im Krickelkrackelmuster, wie das kleine Kind so schön sagt, ein tolles Herbstkleid. Die Farben sind so toll, und ich mag meine Kleine in diesem puffigtuffigen Kleid!
Ausserdem das erste Kleidungsstück mit meinem neuen Label, das einfach nur toll gemacht ist.

Schnitt: FeeFee Marie





Auch das grosse Kind sollte nicht zu kurz kommen, und die Wahl fiel auf einen "gruseligen Stoff mit Totenköpfen und Hörnern" (Skull von Lillestoff). Okay, gerne! 
  Schnitt: kibadoo Moritz



Schon länger hatte ich keine Laufrad-/Fahrradtaschen mehr genäht. Aber es geht noch!
Diese hier sind Geburtstagsgeschenke für drei kleine Flitzer.




Und da ich ja gerade voll im Breitcordfieber bin (meine facebook-Fans haben schon so einiges aus Breitcord sehen dürfen), hier mal kurz meine Hauptbeschäftigung der letzten und der kommenden Wochen:

Westen aus Breitcord




Spielhosen aus Breitcord



Und dann das ganze noch kombiniert und "am Mann". 
Ich kann euch sagen, so ein süsses Kerlchen, von Kopf bis Fuss in Breitcord, ist sehr kuschelig! 




Und dann sind da ja noch die Herbstferien! Wir haben mit der Familie eine wunderschöne Woche im Schwarzwald verbracht, in dem weltschönsten Ferienhaus, mit wechselndem Wetter, mit viel leckerem Kuchen, feinen Spätzle, viel guter Luft und nostalgischen Erlebnissen. Schön!!



Ich werde jetzt mal eine kleine Nähliste schreiben, denn im Moment stapeln sich hier Aufträge, Märkte wollen vorbereitet werden, Geburtstage stehen an, die eigenen Kinder wachsen und wollen (noch?!) benäht werden, ja, und nicht zuletzt steht Weihnachten schon so halb vor der Türe...also zumindest was das Näh-Geschäft angeht. 

Euch allen noch schöne Herbsttage und bis bald!